Entspannung für Kinder

Es gibt viele unterschiedliche Entspannungsübungen für Kinder. Wichtig zu beachten ist, dass die Entspannungstechniken auf den Nachwuchs zugeschnitten sind.  

Kontinuität ist bei Entspannungsübungen für Kinder das A und O.

Es sollte darauf geachtet werden, eine Routine in den Alltag des Kindes zu bringen und die Entspannung mit einem Zeitfenster in den Tag zu integrieren.

Um ein möglichst positives Ergebnis zu erlangen, sollten Konzentrations- sowie Entspannungsübungen möglichst oft durchgeführt werden.

Was Kindern zur Entspannung hilft

Schon Kleinigkeiten wie das Ausmalen von Bildern oder einige Minuten zu lesen, kann Kindern zur Entspannung verhelfen. Dabei ist es wichtig, dass sich die Kinder dabei gut konzentrieren können.

Um dies zu ermöglichen, sollte das Kind eine ruhige Ecke im Kinderzimmer haben, um sich zurückziehen zu können.

Am besten eignet sich dafür ein Tisch mit Stuhl an einem möglichst hellen Platz mit Tageslicht im Kinderzimmer. Um es sich beim Lesen schön gemütlich zu machen, eignet sich ein kleiner Sessel oder Sitzsack, in welchen man sich einkuscheln kann.

Autogenes Training

Kinder, die das Autogene Training erlernt haben und regelmäßig anwenden, sind ruhiger, ausgeglichener, konzentrierter, stressresistenter und weniger krank. Sie haben ein positiveres Selbstbild und sind selbstsicherer, zumal allein das Wissen, mit dem Autogenen Training eine zuverlässige Hilfe verfügbar zu haben, Vertrauen und Sicherheit schafft.

ZIEL ist es, eine Entspannung aus dem Inneren herbeizuführen.

Bei dem Autogenen Training ist es empfehlenswert einen professionellen Entspannungstrainer zu organisieren. Sobald das Kind die Grundlagen der Übungen beherrscht, können diese auch Zuhause weitergeführt werden.

icons

Yoga für Kinder

Kinderyoga macht nicht nur viel Spaß, sondern fördert auch das Miteinander der Kleinen. Außerdem hilft es auch bei vielen Beschwerden der heutigen Zeit wie Stress, Haltungsproblemen oder Reizüberflutung durch die vielen Eindrücke im Alltag und aus den Medien.

"Ab auf die Matte"

Kinderyoga ist kein bewusstes oder anstrengendes Training, denn den meisten Kindern fällt Yoga ziemlich leicht. Die lustigen Übungsposen und unterschiedlichen Stellungen werden von Kindern schnell erlernt. Die fantasievollen Namen der Yogaübungen machen die Kleinen besonders Neugierig auf die lustigen Übungen.

Um die Kinder ans Yoga heranzutasten, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Mit Abbildungen der Übungen zum Download, Büchern, welche die Übungen mit bunten Bildern auf kreative Weise darstellen und vorzeigen, unzähligen Videos zum Mitmachen oder in der Gruppe mit Yoga-Lehrer. ... Für jeden ist etwas Passendes dabei!

icons
Bodenmatratzen
Sportbekleidung
Kissen

Ausmalbilder

Ausmalbilder eignen sich hervorragend, um sich zu besinnen, zur Ruhe zu kommen und sich auf den Augenblick zu konzentrieren.

Besonders eignen sich Mandalas, da diese nichts Gegenständliches darstellen und sich auf den Mittelpunkt zentrieren, das Ziel liegt im Zentrum.

Wichtig beim Ausmalen

  • Ein ruhiger Platz im Kinderzimmer
  • Genug Buntstifte in vielen Farben
  • Tisch & Stuhl
  • Genug Licht

Mandalas

Das gibt es zu beachten:

  1. Die Kinder sollten vom Rand mit dem Malen beginnen und sich nach innen malen. Dadurch, dass es sich immer weiter zur Mitte hin voran malt, kommt es mehr und mehr zu sich selbst.
  2. Es sollte darauf geachtet werden, dass es sich beim gewählten Mandala um reine Ornamente handelt. Ausmalkreise mit Tieren oder Pflanzen würden bei der beruhigenden Beschäftigung mit dem Malen stören. Sie lenken die Gedanken vom Malen ab.
  3. Mama und Papa können sich gleichzeitig mit dem Kind ein Mandala zur Seite nehmen, auch bei Erwachsenen wirkt das Ausmalen sehr beruhigend.

icons
Tische & Schreibtische
Malen & Zeichnen
Lampen

Zur Entspannung vorlesen

Vorlesen – einfach aber effektiv! Das Vorlesen erweckt in Kindern besonders die Kreativität und Fantasie. Es ermöglicht ihnen in unterschiedliche Rollen zu schlüpfen.

Durch das Vorlesen von kurzen oder langen Geschichten wird die Aufmerksamkeitsspanne der Kinder spielerisch gefördert. Am besten ist es, wenn das Kind die Geschichte selbst auswählt.

Auf Emotionaler Ebene lernen Kinder beim Vorlesen mit sich selbst und anderen umzugehen und sind somit empathischer. Durch das Schlüpfen in andere Rollen, können sie sich besser in andere hineinversetzen.

icons
Bücherregale
Lesebereich

Massage für Kinder

Kinder sind äußerst sensible Wesen und benötigen viel Zuneigung, um zu einem gesunden, selbstbewussten Erwachsenen heranzureifen. In dem Zusammenhang symbolisieren äußere Einflüsse wie Stress, Leistungsdruck oder mangelnde Sozialkontakte eine hohe Belastung für die Kleinen. Entspannende Massagen mit Tiefenwirkung bieten hierbei einen hervorragenden Ausgleich.

Effekte der Kindermassage:

  • das Gefühl von Geborgenheit und Urvertrauen
  • die Persönlichkeitsfindung und eine gesunde Körperwahrnehmung
  • der respektvolle Umgang miteinander
  • die innige Eltern-Kind-Beziehung
  • eine bessere Entwicklung von Gestik, Mimik, Motorik, Kommunikation und Sinnen
  • die Freisetzung positiver Gefühle
  • der Stressabbau
  • ein stabiler Tagesablauf
  • der geregelte Schlafrhythmus
  • eine entspannte Muskulatur
  • kräftige Gelenke
  • Stimulation von Herz-Kreislauf-System sowie Stoffwechselfunktion
icons
Kuscheldecken
Kinderschlafanzüge

Meditation für Mütter & Väter

Um etwas Me-Time für Mama oder Papa zu haben und sich wirklich richtig zu entspannen, ist unser Tipp die Meditation. Meditationen sollen bei Ängsten und Stress helfen und fördern die Selbstreflexion und Achtsamkeit gegenüber dem eigenen Körper.

Was man zum meditieren braucht:

  • Bequeme Kleidung
  • Meditationsdecke und Meditationsunterlagen
  • Räucherutensilien für die Meditation

Wie man richtig meditiert:

Das geht ganz einfach von Zuhause aus, während die Kleinen Mittagsschlaf machen oder in der KiTa und Schule sind!
Auf YouTube findest du zahlreiche kostenlose Meditationsübungen zum nachmachen.

icons
Umstandssportmode
Nahtloser Komfort