Babys richtig tragen

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie man sein Baby am Körper tragen kann - von der ergonomischen über die klassische Babytrage bis zum Tragetuch. Welche Tragehilfe ist die Richtige für meine Bedürfnisse? Entdecke hier alles Wissenswerte zu den verschiedenen Tragemöglichkeiten.

Unsere Auswahl an Babytragen und -tüchern:

Was spricht für eine ergonomische Babytrage?

Die ergonomische Babytrage ist so konzipiert, dass sie die physiologische Position deines Babys sowie die Haltung des tragenden Elternteils berücksichtigt. Auf den Hüften, dem Bauch oder dem Rücken getragen, sitzt das Baby bequem in seiner bevorzugten Haltung, die der im Mutterleib ähnelt. Ohne unnötige Verspannungen im Nacken fällt es viel leichter, den Kopf deines kleinen Schatzes zu halten.

Alle Babytragen
  • Nicht physiologisch
  • Physiologisch

Was ist die physiologische Babystellung?

Die physiologische Position, die das Baby beim Tragen einnimmt, besteht darin, dass es wie im Mutterleib den Rücken einrollt, die Knie hochzieht und die Gliedmaßen gebeugt hält. In dieser Position (die sogenannte "Froschhaltung") fällt es dem Baby leichter, seinen Kopf zu halten. Darüber hinaus führt das natürliche Schaukeln beim Tragen zu einer Lockerung der Muskeln und fördert so den Schlaf eures Babys. Zusätzlich fördert diese Haltung die Verdauung und vermindert dabei Reflux und Koliken.

Unsere Marken

VertbaudetBaby bjornChiccoInfantino

Was ist eine klassische Babytrage?

Klassische Tragesitze sind am häufigsten anzutreffen und lassen sich im Laufe der Monate leicht anpassen. Es wird empfohlen, sie zu verwenden, wenn das Baby seinen Kopf bereits gut halten kann. Einige Modelle sind jedoch auch schon ab der Geburt verwendbar, meist durch ein Klappsystem hinter dem Nacken des Babys.

Alle Babytragen

Kann ich mein Baby mit dem Blick nach vorn gerichtet tragen? Ja, aber bitte vorsichtig sein!

Wenn du dein Baby mit dem Blick nach vorn trägst, wird es dazu ermutigt, sich der Welt herum zu öffnen und mit der Außenwelt zu interagieren. Aber Vorsicht: Diese Position sollte nur in Betracht gezogen werden, wenn dein Baby seinen Kopf alleine halten kann, und nur für kurze Zeit (ca. 20 Minuten), um das Risiko einer Überstimulation zu vermeiden. Wenn du also merkst, dass dein Baby müde wird, ist es an der Zeit, es wieder zu dir zu drehen.

Unsere Marken

VertbaudetBaby bjornChiccoInfantino

Wie bindet man ein Tragetuch?

Vorder- oder Rückenknoten, Kreuzknoten, Känguru, Hängematte... es gibtzahlreiche Video-Tutorials zu Tragetuchknoten und verschiedene Bindetechniken zum Tragen deines Babys. Teste gerne aus, welche dir am besten gefällt! Bei der Stoffwahl gibt es mehrere Möglichkeiten: das strapazierfähige und bequeme Kreuzköper-Tragetuch oder das weichere Jersey- oder Lycra-Tragetuch, das nur einen einzigen Knoten benötigt, um an Ort und Stelle zu bleiben.

Alle Tragetücher
  • Nicht physiologisch
  • Physiologisch

Was ist die physiologische Babystellung?

Die physiologische Position, die das Baby beim Tragen einnimmt, besteht darin, dass es wie im Mutterleib den Rücken einrollt, die Knie hochzieht und die Gliedmaßen gebeugt hält. In dieser Position (die sogenannte "Froschhaltung") fällt es dem Baby leichter, seinen Kopf zu halten. Darüber hinaus führt das natürliche Schaukeln beim Tragen zu einer Lockerung der Muskeln und fördert so den Schlaf eures Babys. Zusätzlich fördert diese Haltung die Verdauung und vermindert dabei Reflux und Koliken.